Der EPFL Wissenschaftsbus


Interaktive Wanderausstellung mit Workshops, Show, spielerischen Experimenten und Ateliers zum Thema Wissenschaft und Technik.

Wissenschaft, das interessiert mich!

Der EPFL-Bus, eine interaktive Wanderausstellung, wurde entwickelt um die Entscheidung für Wissenschaften bei den nächsten Studentengenerationen zu begünstigen. Auf seiner Tournee durch die Schweiz geht er auf Jugendliche, Eltern, Lehrpersonen und weitere Partner im Bereich des Bildungswesens zu. Die Ausstellung und Aktivitäten richten sich an Schulklassen der Primarstufen 7-8 H und der Sekundarstufen 9-11.

Picto 1

Erster Tag: Vormittag: Ankunft und Aufbau des Busses und Zelt auf dem Schulhausplatz.
Nachmittag: spielerische Show zum Thema Wissenschaft (oder Demo), Dauer 30 Minuten, Fragen und Antworten, Vorstellung der Studiengänge an der EPFL (10 Minuten) und Filmvorführung von 18 Minuten. Dieser Teil des Programms richtet sich an alle interessierten Klassen (je nach Grösse der Aula).

Picto 1


Zweiter Tag
und Folgetage:
Besuch und wissenschaftliche Experimente und Workshops für die Schüler (drei Klassen pro Tag, 2 Lektionen pro Klasse).  Jede Klasse wird in zwei Gruppen aufgeteilt und von unseren Wissenschaftsvermittlern/innen durch die interaktive Ausstellung mit 13 von den entsprechenden Abteilungen der ETH Lausanne vorbereiteten Experimenten geführt (1 Lektion). Die andere Gruppe nimmt während dieser Zeit an einem Workshop im Zelt vor dem Bus teil. Im Anschluss wechseln die Gruppen den Platz.

Picto 1
Die Lehrpersonen erhalten vorab ein pädagogisches Begleitheft zur Ausstellung. Dieses Dokument beinhaltet weitere Informationen mit denen die Fragen der Schüler/innen beantwortet werden können, falls der Besuch der Ausstellung im Voraus vorbereitet wird. Für jedes Experiment stehen weitere Aufgaben und Rätsel zur Verfügung, damit auch im Anschluss an den Besuch des Busses in den Klassen weiter diskutiert und gearbeitet werden kann.

 
Picto 1
Die Wanderausstellung bleibt eine oder zwei Wochen vor Ort und es können bis zu 10 Klassen pro Woche am Programm teilnehmen. Am Mittwochnachmittag steht die Ausstellung Eltern, Lehrpersonen und alle anderen interessierten Personen zur Verfügung.

 
 
Picto 1
Unsere Vermittler stehen für alle Fragen während der ganzen Ausstellungszeit vor Ort zur Verfügung.
 
*Das Programm wird an die lokal geltenden Gesundheits-Schutzkonzepte angepasst.

Abteilung für Wissenschaftsförderung (SPS)

Ausstellung reservieren

Cornelia Forte – EPFL- Abteilung für Wissenschaftsförderung (SPS)- Tel. 021 693 83 22

Logistik

Guillaume Mühlebach – Wissenschaftsvermittler – EPFL-Abteilung für Wissenschaftsförderung (SPS)- Tel. 021 693 00 91

Wissenschaftsförderung (SPS)

Wir organisieren wissenschaftliche Aktivitäten für jede und jeden