Unterricht neu denken und innovativ gestalten

Sie sind Lehrerin oder Lehrer in der Sekundarstufe II und haben neue Lehrmethoden ausprobiert oder aber ein innovatives Forschungsprojekt im Bereich des Übergangs Gymnasium-Universität lanciert, das Sie ohne besondere Unterstützung nicht weiter entwickeln, vertiefen oder formalisieren können.

Ausschreibung für Projekte

Die Vizepräsidentschaft für Lehre der EPFL startet innerhalb seines Zentrums LEARN einen Aufruf zur Einreichung von Projekten, um Sie bei dieser Herausforderung zu unterstützen. Den drei innovativsten Projekten wird ein neuer Preis mit dem Namen «LEARN Award» im Gesamtwert von CHF 50’000.- verliehen werden. Zusätzlich wird ein Publikumspreis vergeben.

Projekte können nur berücksichtigt werden, wenn sie im Zusammenhang mit einem der untenstehenden Elemente stehen:

Projekte mit neuartigen Ansätzen beim Lehren und Lernen ungeachtet des Fachgebiets mit der Zielsetzung, positive Ergebnisse in einem spezifischen Problembereich zu erzielen.

Projekte in Verbindung mit dem Übergang Gymnasium-Universität, die auf eine Verbesserung des Unterrichts im Sekundarbereich und eine verbesserte Veranschaulichung der Konzepte abzielen.

Integration von Elementen wie Programmierung, algorithmisches Denken, Mustererkennung und/oder Aufgliederung von Problemen ungeachtet des Fachbereichs.

Projekte mit dem Einsatz neuer Technologien im Unterricht (Simulationen, MOOCs, Online-Tools).

Innovation steht im Zentrum dieses Aufrufs zur Einreichung von Projekten. Deshalb sollten in Ihrem Projekt konkrete unterrichtsmethodische Empfehlungen formuliert werden, wie Ihr Unterricht signifikant verbessert und die Dynamik innerhalb der Klasse überdacht werden kann.

Im Vorfeld werden zehn Projekte nach den folgenden Auswahlkriterien selektioniert und während des Tages der Bildung vorgestellt:

Darstellung eines innovativen Unterrichtsansatzes, Lernaktivitäten, Einsatz von Technologien und Weiterentwicklung des Inhaltes im Gegensatz zu herkömmlichen pädagogischen Praktiken.

Quantitative Datenerhebung, die es erlaubt, den Erfolg des Projektes abzuschätzen bzw. neue Ideen zu generieren und umzusetzen.

Projektentwicklung in Zusammenarbeit mit Kolleginnen und Kollegen oder anderen Partnern mit dem Ziel, bewährte Praktiken auszutauschen und eine breitere Wirkung auch ausserhalb einer einzelnen Klasse zu erzielen.

Die Endauswahl der drei innovativsten Projekte erfolgt live nach kurzen öffentlichen Präsentationen durch eine Jury.

Bewerbung

Füllen Sie bitte das untenstehende Anmeldungsformular bis zum 31. März 2019 über den folgenden Link aus:

Ein Projekt einreichen

Die Jury wird im Vorfeld zehn Projekte auswählen und die Teilnehmerinnen und Teilnehmer bis Ende April 2019 informieren.

Bei weiteren Fragen, wenden Sie sich bitte an “Service de Promotion de l’Education” unter folgender E-Mail-Adresse: [email protected]