Von Atomen zu Computern

28. Juni – 2. Juli 2021
Auf Erkundungstour in der Welt der wissenschaftlichen Programmierung.

Sommer-Camp für Gymnasiastinnen und Gymnasiasten

Werkstoffe stehen im Mittelpunkt der grössten Herausforderungen unserer Gesellschaft, von der Erzeugung und Speicherung sauberer Energie bis zur Wasseraufbereitung, vom sicheren und nachhaltigen Transportmanagement bis zum Umweltschutz. Computersimulationen decken das Verhalten der Materie auf atomarer Ebene auf und werden daher immer häufiger eingesetzt, um bessere Werkstoffe zur Bewältigung der genannten Herausforderungen zu entwickeln.

Dieses Sommer-Camp lädt zu einem einwöchigen Aufenthalt an der EPFL ein, um die Welt der wissenschaftlichen Programmierung und der Werkstoffmodellierung zu erkunden. Vorlesungen und praktische Übungen stehen dabei ebenso auf dem Programm wie Besuche von Laboratorien und Einrichtungen auf dem EPFL-Campus.

Ausgehend von den Grundprinzipien erlangen die Teilnehmenden einen Einblick in modernste Simulationstechniken wie z. B. Molekülardynamik, Zellularautomaten und Machine Learning. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler stehen ihnen bei der Durchführung einfacher Projekte zur Werkstoffmodellierung zur Seite.

Simulation de la croissance d'un cristal de glace
Simulation des Wachstums eines Eiskristalls. Eiskristalle an einem Flugzeugfenster.

Praktische Informationen

Ort und Zeit
Vom 28. Juni bis 2. Juli 2021 an der EPFL (Lausanne) – unter der Voraussetzung einer günstigen Entwicklung der gesundheitlichen Situation im Zusammenhang mit der COVID-19-Pandemie
Zielgruppe
Gymnasiastinnen und Gymnasiasten ein Jahr vor der Maturität

Die Hälfte der Plätze ist für Mädchen reserviert
Vorkenntnisse
Es bestehen keine besonderen Voraussetzungen hinsichtlich des Schwerpunktfachs oder des mathematischen Niveaus. Vorkenntnisse in den Grundlagen der Programmierung werden empfohlen. Es ist möglich, sich dieses Wissen bei Bedarf selbstständig anzueignen (mehr dazu weiter unten).
Sprache
Französisch
Unterrichtsmaterial
Computer (von der EPFL bereitgestellt)
Kosten
CHF 50.- ohne Übernachtung, CHF 150.- (4 Nächte) oder CHF 175.- (5 Nächte) mit Übernachtung in einer Jugendherberge (falls erwünscht).

Die Höhe der Anmeldegebühren soll kein Hindernis sein – bitte zögern Sie daher nicht, uns zu kontaktieren.
Anmeldung
Anmeldung über diesen Link bis zum 15.05.2021
Kontakt
Bei Fragen senden Sie bitte eine E-Mail an folgende Adresse: [email protected]

Grundkenntnisse

Für die Teilnahme am Camp werden folgende Programmierkenntnisse empfohlen: Variablen und Zuweisung, Elementaroperationen (Arithmetik, Logik und Vergleich), Schleifen und Bedingungen. Sie können in wenigen Stunden (einem Halbtag) mithilfe vom 1. Teil (Faites connaissance avec Python) und vom 2. Teil (Posez les fondations de votre programme) des Kurses Démarrez votre projet avec Python (auf Französisch) selbstständig erworben werden.

Das Camp wird vom Nationalen Forschungsschwerpunkt MARVEL gesponsert. MARVEL-Forscherinnen und -Forscher entdecken und erfinden neue Werkstoffe mithilfe von Quantensimulationen, d. h., indem sie die fundamentalen Gleichungen der Physik mit leistungsstarken Computern lösen, noch bevor sie einen Fuss in ein Labor setzen.

Die Nationalen Forschungsschwerpunkte (NFS) sind ein Förderungsinstrument des Schweizerischen Nationalfonds.

      Logo National Centre of Competence in Research MARVEL

Logo Schweizerischer Nationalfonds zur Förderung der Wissenschaftlichen Forschung

 

Mehr zum Thema: