Assoziiertes Vizepräsidium für Postgrade-Ausbildung (AVP-PGE)

Das AVP-PGE in Kürze

Der Auftrag des AVP-PGE besteht darin, das Graduiertenkolleg sowie die Weiterbildung im Rahmen eines sich ständig verändernden Umfelds zu unterstützen und weiterzuentwickeln.

Das Graduiertenkolleg der EPFL ist in 21 Programme unterteilt, die jeweils eine etablierte Disziplin oder einen innovativen Bereich interdisziplinärer Forschung abdecken. Diese Programme bringen dynamische Gemeinschaften hervor, die den Austausch von Ideen und wissenschaftlichen Fortschritt fördern.

Das AVP-PGE schliesst ebenfalls die Weiterbildung an der EPFL ein. Berufe verändern sich immer schneller, und der Wissensstand wächst unaufhörlich. Demgemäss ist es von grösster Bedeutung, lebenslang zu lernen und die Entwicklung in der Berufswelt zu verfolgen.

Das AVP-PGE hat sich mit den anderen assoziierten Vizepräsidien zum Ziel gesetzt, aktuelle und künftige Herausforderungen im Bildungsbereich anzugehen und den Bedürfnissen der Gemeinschaft der Studierenden des dritten Zyklus Rechnung zu tragen.

Der Geist ist nicht wie ein Gefäss, das gefüllt werden soll, sondern wie Holz, das lediglich entzündet werden will und einen erfinderischen Impuls erzeugt, der begierig zur Wahrheit führt.

Plutarch, griechischer Biograf und Philosoph

Abteilungen

Das Graduiertenkolleg bietet einen privilegierten Ausbildungsrahmen mit auserlesenen Doktoratsprogrammen, Spitzenlaboren unter Federführung international anerkannter Lehrender, einem modernen und dynamischen Campus, Standorten in mehreren Westschweizer Kantonen und privilegierten Beziehungen zur Industrie.

Die Weiterbildung der EPFL umfasst Aufbaustudiengänge, die zum Masters of Advanced Studies (MAS), Diplomas of Advanced Studies (DAS) und Certificates of Advanced Studies (CAS) führen – neben Vorbereitungsmodulen und Ausbildungen ohne Zertifikatsabschluss zur Erfüllung zielgerichteter Bedürfnisse. Um einen möglichst breiten Zugang zu wissenschaftlichen Kenntnissen zu fördern, wurde ebenfalls ein akademischer Grad eingerichtet, der keinen vorherigen Abschluss voraussetzt – das Certificate of Open Studies (COS).

Kontakt

Sekretariat AVP-PGE

Cristina Martinucci
[email protected]
Tél: +41 21 693 00 77

EPFL VPA-AVP-PGE
CE 3 312 (Centre Est)
Station 1
CH-1015 Lausanne

Stellvertreter der Assoziierten Vizepräsidentin für Postgrade-Ausbildung

Philip Mair
[email protected]